Journalistische Prostitution: Beate Lakotta, DER SPIEGEL, GUSTL MOLLATH / z.K.: DIE ZEIT,Anita Blasberg, Kerstin Kohlenberg, Sabine Rückert, zeit-online, Tagesspiegel,Patrick Guyton, blog-beck, Prof. Henning Ernst Müller

Dass es sich im Falle des Gustl Mollath nicht um einen bedauerlichen Einzelfall, der sich unglücklicherweise in einem ansonsten sauberen System zugetragen hat, handelt, kann man an Kommentaren in vielen Blogs ablesen, in denen unerträgliche systematische Fehler des Justiz- und Psychiatriesystems angeprangert werden. Es ist nicht übertrieben, insofern von einer menschenverachtenden Hölle zu reden, siehe dazu unter anderem auch:

http://die-volkszeitung.de/————-2012-special-a/justiz-kriminalitaet/-rudolf-heindl.html

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kommentar-zur-deutschen-justiz-halbgoetter-in-schwarz.16d1bb35-0046-4f5c-908b-496f5de96fe9.html

Doch Medien, die daran gut verdienen, dass sie das Volk nach Strich und Faden belügen und täuschen, indem sie jährlich zig-Millionen Euro für Werbeanzeigen von Deutsche Bank, Siemens & Co. erhalten, wollen wieder einmal aus Schwarz Weiß machen – mit schmutzigsten Tricks eines demagogischen Journalismus.

Es ist nötig, die Verantwortlichen an den öffentlichen Pranger zu stellen, ihre Missetaten aufzuzeigen und das Volk aufzuklären und zu warnen.

Darum wurde auf diesem Blog heute bereits eine Seite zu Beate Lakotta angelegt, von der aus es auch zu einem ersten Beitrag geht, der sich mit der journalistischen „Arbeit“ der Beate Lakotta im Fall Mollath befasst:

https://feuerkraft.wordpress.com/beate-lakotta-und-der-spiegel-demagogie-aus-der-holle/

Es wird nicht bei diesem einen Beitrag zu Beate Lakotta bleiben, und es wird im Kampf gegen demagogischen Journalismus auch nicht bei Beate Lakotta bleiben.

UNITED ANARCHISTS

beate_lakotta_der-spiegel-satanische-demagogie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s